Grundschule Pavenstädt

Mein 1. Tag in Bustedt von Kaja Böttge (3c)

18.05.16

Wir trafen uns vor der Schule. Dann mussten wird die Süßigkeiten abgeben. Wir haben auf den Bus gewartet. Als nächstes  haben wir die Koffer eingeladen und sind eingestiegen. Um 9 Uhr sind wir losgefahren. Als wir auf dem Hof angekommen sind, haben wir uns sehr gefreut, dass wir da sind. Die Ankunft war um 10 Uhr. Dann sind wir eingezogen und haben die Koffer ausgepackt. Als nächstes haben wir uns an den Tischtennisplatten getroffen und haben eine Rallye gemacht. Dann gab es Mittagessen. Es gab Spaghetti und Salat dazu, das war sehr lecker. Als Nachtisch gab es Schokoladenpudding. Im Anschluss hatten wir einen Schneckenkurs mit Sabine Fischer-Rieper. Als erstes hat sie uns erzählt wie sie heißt und dann was wir machen werden. Wir sind raus und haben nach Schnecken gesucht. Unsere Gruppe hat sogar zwei Weinbergschnecken gefunden. Frau Fischer-Rieper hat uns gute Ecken zum Schneckensuchen gezeigt. Wir sind dann alle zusammen wieder ins Klassenzimmer zurückgegangen und haben experimentiert. Wir  mussten das schlimmste Experiment machen: Kann eine Schnecke über ein scharfes Küchenmesser kriechen?

Ich wusste das schon vorher, weil ich das schon einmal gemacht habe. Die Schnecken können das, weil der Schleim sie schützt. Das war echt spannend und wir sind jetzt alle Schneckenexperten. Danach hatten wir Freispielen. Ich bin mit den Jungs und LenaZ., Emma und Frau Akbaba Fußballspielen gegangen und wir haben Deutschland gegen Barcelona gespielt. Danach sind wir in den Speiseraum hoch gelaufen und Muhammad hat uns auf pakistanisch “ Guten Appetit“ gewünscht. Es gab Brot , Käse, Wurst und Gemüse zum Abendbrot.

Als nächstes durften wir uns schick machen für die Disco. Einmal hatten wir „Silbermond“ und einmal „Atemlos durch die Nacht“. Ray hatte den Kassettenrekorder mit. Dann mussten wir in unsere Zimmer und zum Waschen gehen. Frau Rauh, Frau Akbaba und die anderen Kinder trafen sich in unserem Zimmer. Frau Rauh hat eine Geschichte vorgelesen Danach haben sich alle in ihre Betten gelegt und durften noch lesen, bis die beiden Lehrer kamen und gesagt haben, dass wir jetzt das Licht ausmachen und schlafen sollen. Meine erste Nacht war echt cool.

….

Eintrag aus Kajas Bustedt Tagebuch!